corona spielideen kleinkind langeweile großfamilie
Familienleben

Corona-frei in der Großfamilie: 10 Spielideen für kleine und große Geschwister

März 23, 2020

Beitrag enthält Affiliate Links* Vormittags Homeschooling, nachmittags Freizeit – so ein Tag in Zeiten von Corona-frei kann ganz schön lang werden. Vor allem in der Großfamilie, wenn durch die unterschiedlichen Altersspannen die Interessen eigentlich recht weit voneinander abweichen. Ich habe für euch mal 10 Spielideen gesammelt, die bei meinen vier Kindern im Alter von 4-14 Jahren gut funktionieren. Natürlich sind alle Spiele auch geeignet, um gemeinsam mit einem oder mehreren Kindern Zeit zu verbringen.

Kapla Steine

Diese simplen Holzsteine sind bei meinen Kindern seit Jahren ein Dauerbrenner. Gänzlich unbehandelt und frei von Farbe inspirieren sie die Fantasie immer wieder aufs Neue.

 

Zusammen entwickeln meine Kinder riesige Bauwerke, lernen dabei unbewusst noch etwas über Statik und entwickeln ihr räumliches Denken. Ein pädagogisches Spielzeug, das keine Altersbegrenzung kennt.

Straßenkreide

Wir malen uns die Welt, wie sie uns gefällt! Eigentlich bin ich kein Fan von Straßenkreide, da zumindest bei meinen Kindern die Hälfte des farbigen Pulvers in den Anziehsachen hängen bleibt. Da meine vier aber zu gerne ihre Kreativität draußen ausleben, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

Mit diesen Kreide-Rollern gelangt die Farbe dorthin, wo sie hingehört: Auf die Straße! Auch meinen beiden Kleinen gelingt es so, tolle Kunstwerke zu zaubern. Und ihre großen Geschwister versuchen sich an positiven Botschaften, die den Passanten Freude bereiten sollen 🙂

Bowling für drinnen und draußen

Praktisch in Corona Zeiten sind Spiele, die sowohl drinnen als auch draußen mit mehreren Mitspielern gespielt werden können.  Meine vier Kinder lieben Bowling, da es schnell aufgebaut ist und sie sich die Regeln immer wieder neu ausdenken können.

Durch die aufgedruckten Zahlen bietet dieses Set besonders viele Spiel-Varianten. Aktuell versuchen die großen Kids, bestimmte Malaufgaben zu erkegeln, während die Kleinen sich momentan noch an den Farbunterschieden orientieren. Ein Evergreen, der sowohl auf der Wiese, als auch im Wohnzimmer seinen Platz findet.

Krabbelkäfer Beobachtungsbox

Seit einem Jahr besitzen wir die Krabbelkäfer Beobachtungsbox und auch ich habe damit Tiere entdeckt, die ich sonst nie wahrgenommen hätte.

 

Durch die integrierte Lupe lässt sich jeder noch so kleine Käfer genau beobachten. Meine große Tochter liebt es, die feinen Maserungen der Flügel abzuzeichnen, während ihre kleinen Geschwister nach Futter für den kleinen Bewohner suchen. Die Box hat zwar Luftlöcher, doch die Kinder lernen auch, dass die Tiere sich in der freien Natur am wohlsten fühlen. Ein lehrreiches Forscherset, mit dem sich große und kleine Entdecker lange Zeit beschäftigen können.

Zusammen puzzeln

In meiner Familie gibt es eine Tradition: Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit puzzeln wir zusammen ein 1000 Teile Puzzle. Das dauert meistens zwei Wochen, wobei das fertige Puzzle eigentlich gar nicht wichtig ist. Vielmehr ist es wertvoll, beisammen zu sitzen, sich beim Teile-suchen zu unterhalten und in Teamarbeit ein schönes oder auch lehrreiches Motiv entstehen zu lassen.

 

Momentan haben wir genug Zeit miteinander und so verbringen wir einige Stunden am Nachmittag beim puzzeln. Die Kleinen helfen so gut es geht mit und sortieren die Randteile und farbliche Übereinstimmungen. Manchmal beschäftigen sie sich auch mit altersgerechten Puzzeln, die entsprechend weniger Teile haben und zügig von ihnen zusammen gefügt werden können.

 

Abgesehen davon, dass puzzeln Kinder und Erwachsene wunderbar zur Ruhe bringt, schult es die räumliche Vorstellungskraft. Diese benötigen Kinder zum Beispiel im mathematischen Bereich (Geometrie), oder auch im Kunstunterricht (Perspektiven).

Murmelbahn bauen

Als ich Kind war, habe ich mich Ewigkeiten mit meiner Murmelbahn beschäftigt. Klar, dass ich auch meinen Kindern diesen Spaß nicht vorenthalten wollte. Durch die immer neuen Möglichkeiten die vielen Einzelteile miteinander zu verbinden, eröffnen sich unzählige Spielmöglichkeiten.

 

Ich habe mittlerweile ein zweites Set angeschafft, wodurch noch mehr Murmelvarianten möglich werden. Die Geschwister können große Bahnen gemeinsam bauen, oder sich einzelne Teile für kleinere Ableger aussuchen. Physikalische Gesetze wie Schwerkraft, Fallgeschwindigkeit und Beschleunigung werden dazu noch ganz nebenbei spielerisch erfahren.

Domino

Ich habe festgestellt, dass die einfachen Spiele oft am längsten beschäftigen. Spiele, bei denen die Kinder ihre Regeln immer wieder neu erfinden können und die genug Raum für eigene Kreativität lassen. Mit diesen genialen Dominosteinen wird bei uns auch Domino gespielt, aber eigentlich noch viel, viel mehr:

Gerne ziehen sich die Steine als Schlange quer durchs Wohnzimmer oder verzieren diverse Kapla-Bauwerke. Der Katze wird damit ein Gatter gebaut (über das sie einfach rüberläuft) und den Kuscheltieren ein Stuhl aufgetürmt. Ideen gibt es genug und diese Steine machen einfach alles mit.

Unsere Top 3 Gesellschaftsspiele

In den letzten Jahren habe ich wirklich viele Gesellschaftsspiele mit meinen Kindern ausprobiert. Die meisten habe ich wieder aussortiert, weil sie entweder zu kompliziert oder zu langweilig waren. Diese drei Familienspiele bringen bei mir wirklich alle Kinder an den Tisch, sind leicht zu verstehen und dauern nicht lange.

Platz 3 – Willi Wackel

 

Hält er, oder hält er nicht? Jede neue Kugel kann Tausendfüßler Willi Wackel umwerfen, was zu freudigem Gekreische am Spieltisch führt. Spannung und Spaß für kleine und große Spieler.

Platz 2 – Lotti Karotti

Eines der beliebtesten Spiele überhaupt, das auch in meiner Familie seinen festen Platz gefunden hat. Wer schafft es bis zur Möhre, wer plumpst vorher in den Erdbau? Ein kurzweiliges Spiel, bei dem auch die Kleinsten große Gewinnchancen haben.

Platz 1 – SOS Affenalarm

Auch wenn die Altersempfehlung 5 Jahre aufwärts lautet, haben meine Zwillinge schon mit 3 Jahren voller Freude mitgespielt. Einfach die Palme zusammenstecken, die Stäbe hindurch schieben und die Äffchen hineinwerfen. Nun zieht jeder abwechselnd einen Stab hinaus in der Hoffnung, dass die Äffchen nicht herunterfallen. Der Spieler mit den wenigsten Äffchen gewinnt. Kurzweilig, einfach und lustig, so wie ein Familienspiel sein sollte.

Ich hoffe, dass ihr ein paar Spielideen für eine entspannte Familienzeit gefunden habt. Stress und Anspannung wird sich in dieser Corona -freien Zeit nicht ganz vermeiden lassen, dafür ist die ganze Situation einfach zu ungewiss. Doch jeder Moment, in dem friedlich zusammen gespielt wird, gibt euch Kraft zum Auftanken. Zu sehen, dass ihr diese Zeit gemeinsam als Familie durchstehen werdet, stärkt euch für die kommenden Wochen. Zaubert euren Kindern mit meinen Spieletipps ein Lächeln ins Gesicht, das wird sich auch auf euch Eltern übertragen.

Ich wünsche euch von Herzen das Beste, bleibt gesund und passt auf euch auf! Falls ihr noch andere tolle Spielideen für gemeinsame Zeit in der Großfamilie habt, dann schreibt mir diese gerne direkt in die Kommentare – Dankeschön, eure Viola 🙂 

 

*Die Abbildungen der Spielideen enthalten einen Affiliate Link, der euch direkt mit Amazon verbindet. Solltet ihr dort Artikel bestellen, wird Mama & Co mit einem kleinen Anteil am Umsatz beteiligt. Für euch entstehen keinerlei Mehrkosten. Natürlich könnt ihr sämtliche Produkte auch im örtlichen Handel oder anderweitig kaufen. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber getestet habe und von denen ich persönlich überzeugt bin.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.