Familienmanagement Tipps Mütter Familie Kinder

Effektives Familienmanagement: Was ist das und wozu brauche ich es?

In der elften Klasse sagte mein Musiklehrer zu mir: „Mutter werden ist nicht schwer – Mutter sein dagegen sehr“. Er sollte recht behalten, denn in keinem Schulfach werden wir auf all die Aufgaben vorbereitet, die das Elternsein mit sich bringt. Familienmanagement soll man sich alltäglich „learning by doing“ aneignen und irgendwie können. Doch wie gelingt effektives Familienmanagement und warum ist das überhaupt wichtig?

Was ist Familienmanagement?

Familienmanagement meint all die Aktivitäten, die wir vom Aufstehen bis ins Bett gehen für unsere Familie ausführen. Es beginnt bei den hektischen Momenten am Morgen, weiter über die verschiedenen (Job-)Aufgaben am Vormittag (oder auch darüber hinaus), bis hin zur Organisation des Haushalts, der Mahlzeiten, Schulaufgaben und Freizeitaktivitäten der Kinder. Familienmanagement endet im besten Fall mit einem entspannten Abendritual für Eltern und Kindern – im ungünstigen Fall mit Übermüdung und gereizter Stimmung. Kurzum: Familienmanagement ist die Organisation des gesamten Familienalltags. 

Häufig sind wir uns als Eltern unserer vielen Managementaufgaben gar nicht bewusst. Wir erledigen sie einfach. Dabei kommen über den Tag verteilt so viele Herausforderungen auf uns zu, die unserer Aufmerksamkeit und Kraft bedürfen. Sofern wir die Dinge einfach laufen lassen und ohne Struktur den Tag begehen, wird das oft anstrengend für uns. Die Folge sind Gereiztheit und Stress, die uns Freude und Glück an unserem kostbaren Familienleben nehmen. Effektives Familienmanagement hingegen bietet dir einen verlässlichen Leitfaden, mit dem du entspannt und stressfrei durch den Tag kommst. Es lohnt sich also, das eigene Management zu hinterfragen, Schwachstellen zu erkennen und zu überlegen, wie man den Tagesablauf besser strukturieren kann.

Wie kann Familienmanagement mir helfen?

Die 5 Grundpfeiler des Familienmanagements findest du in diesem Beitrag. Sie dienen als Basis, auf der dein Familienalltag aufgebaut werden sollte. Dabei geht es stets darum eine gewisse Balance zwischen Struktur und Flexibilität zu wahren. Strukturen und Rituale sind wesentliche Bestandteile des Familienmanagements. Diese festen Abläufe helfen dir und deinen Kindern dabei, den Tag einzuteilen, die jeweiligen Herausforderungen zu erkennen und zu meistern. Beispiel: Am Abend zuvor sollten für jeden Kita- oder Schultag die Anziehsachen herausgelegt werden. Sofern das Alter es erlaubt, kann das Kind diese Aufgabe auch alleine oder gemeinsam mit dir übernehmen. Am nächsten Morgen gibt es dann kein langes Suchen oder Diskussionen über Kleidungsstücke. Einfach anziehen und fertig. Dieses Ritual hilft dabei unnötigen Stress am Morgen zu vermeiden, wenn die Zeit ohnehin knapp ist.

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die den Ablauf des Familienlebens deutlich erleichtern – siehe  das Beispiel mit den Anziehsachen. Zu anderen Tageszeiten mögen es größere Hürden sein, die durch ein effektives Familienmanagement gleich viel kleiner werden. Hier sei beispielsweise die Betreuung von mehreren Geschwisterkindern oder die Unterstützung von Hausaufgaben älterer Kinder genannt. Als Eltern fühlt man sich dabei oft wie bei einem Spagat, während man gleichzeitig mit 5 Bällen jongliert. Das Leben mit Kindern ist eben voller Turbulenzen und das macht es ja auch so schön. Ein gutes Familienmanagement sorgt dafür, dass der Alltag nicht zur Zerreißprobe wird, sondern die entspannten und harmonischen Momente überwiegen. Denn der Wunsch nach einer „glücklichen Familie“ ist ja zumeist der Grund, warum wir uns für unsere Kinder entschieden haben.

Ein effektives Familienmanagement kann alte, wirkungslose Muster auflösen und neue, funktionierende Strukturen aufbauen. Wie das auch in deinem Familienalltag möglich ist, zeige ich dir gerne in meinem 1:1 Coaching. Vereinbare gleich deinen Termin für ein kostenloses Erstgespräch und gehe den ersten Schritt in ein harmonischeres Familienleben!

Kostenlos anfragen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen