Mama Auszeit Wellness
Mamaleben

Eine Auszeit für Mama ~ Wellness für Körper und Seele

September 27, 2018

Kleine Anekdote aus meinem Leben: Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich endlich mal wieder einen freien Nachmittag für mich – Auszeit für Mama in Sicht! Die Schwiegermutter war zum Babysitten einbestellt und die beste Freundin über Treffpunkt und Uhrzeit unseres Wellnessnachmittags informiert.

Als ich endlich in der Tür stand fingen die Kleinen an zu schreien, der Sohnemann zog einen Flunsch und meine große Tochter zog erstaunt die Augenbrauen hoch: „Wo gehst du denn hin?“ „Ich bin verabredet.“ „Wieso? Du warst doch schon letzten Monat verabredet?“

Herrlich, da startet man doch gut gelaunt in den Nachmittag!

Und wo bleibst du?

Habt ihr mal überlegt, wieviel Zeit bleibt euch in der Woche eigentlich für eure Bedürfnisse bleibt? Wirklich nur für euch? Damit meine ich nicht das Erledigen von Arztterminen, Einkäufen oder Wäschebergen. Ich meine Zeit, in der ausnahmsweise Mal keine Aufgabe erfüllt werden muss – persönliche Quality Time also.

Oh ja, ich kann euch hören! Da geistert doch wiederholt der Gedanke „das gibt es bei mir gar nicht, schaffe ich überhaupt nicht“ durch den Raum, oder? Verstehe ich absolut, denn wie soll frau bei den vielen (Kinder-)terminen pro Woche denn noch Zeit für sich finden?

Ganz einfach: Ihr tragt die Verabredung mit euch selber in euren Kalender ein! Das solltet ihr schon zwei Wochen vorher tun, dann kann alles drumherum organisiert werden und es klappt bestimmt. Tipps für euer Zeitmanagement findet ihr übrigens auch bei Mama&Co.

Geschafft – endlich im Bademantel!

Stellt sich die Frage: Erlaubt ihr euch das? Findet ihr es ok, freie Stunden für euch selber einzuplanen oder fühlt ihr euch dann schuldig, weil ihr nicht im Dienst der Familie steht? Darüber lohnt es sich mal nachzudenken. Ihr seid es wert, euch eine Auszeit zu nehmen und ihr seid keinesfalls bessere Mütter, nur weil ihr 24/7 für die Bedürfnisse der anderen zur Verfügung steht.

Gönnt euch ein paar kostbare Stunden Auszeit

Wenn alle Vorbereitungen für ein paar freie Stunden getroffen sind, gilt es zu überlegen, wie ihr das Maximum aus eurer Auszeit herausholen könnt. Nach Möglichkeit sollte es etwas sein, das den erholsamen Effekt auf mindestens eine Woche Alltag überträgt. Meine persönlichen Favoriten sind Massagen oder Beauty – Anwendungen, am besten eingebettet in einem schönen Wellness-Ambiente. In Berlin bieten sich dafür viele tolle Hotels an, aber auch ein kleineres Kosmetikstudio kann eine Oase der Entspannung sein.

Leider sind Wellness – Anwendungen oft recht kostspielig. Ich bin mir allerdings sicher, dass sie ihr Geld wert sind. Ihr Effekt ist meistens sehr nachhaltig und die wunderbare Ruhe, die man während der Behandlung erfährt, gibt einem viel verlorene Kraft zurück. Jeden Tag umsorgt ihr eure Familie mit viel Geduld und Herz – nun werdet ihr endlich mal versorgt.

Ein herrliches Gefühl, das sich jede, aber auch wirklich jede Mama verdient hat

Womit wir beim Titel des Beitrags wären: Auch wenn es auf den ersten Blick unnötig erscheint, sind Wellness(nachmit)tage mit Beauty & Co ein unverzichtbarer Energiequell für uns Mamas. Natürlich reicht manchmal auch schon ein in Ruhe getrunkener Kaffee, um Kraft für den Rest des Tages zu sammeln. Und ganz sicher werdet ihr auch mich nicht wöchentlich im SPA liegen sehen.

Aber als Sahnehäubchen ab und an können diese paar Stunden wahre Wunder wirken. Davon profitieren dann wieder eure Kinder, denn wer gute Nerven hat, kann auch die Quengeleien im Alltag geduldiger ertragen.

Geschenkgutscheine sind übrigens eine gute Idee, um das eigene Geld zu sparen und gleichzeitig die Verpflichtung zum Einlösen zu haben. Also schonmal vormerken für  die nächste Geburtstagsfeier oder den Weihnachtsmann.

Und wenn ich wirklich mal gar nicht von Zuhause wegkomme, dann nehme ich mir zumindest am Abend eine halbe Stunde Zeit für mich. Eine ausgiebige Dusche oder ein duftendes Wannenbad an kühlen Tagen – auch das ist eine kleine Auszeit und lässt uns Zeit für die Besinnung auf uns selbst.

Anbei findet ihr eine Auswahl meiner liebsten Verwöhnprodukte für Zuhause (Affiliate Links*). Absolut subjektiv ausgesucht, aber die verschiedenen Duftarten sind einfach sooo lecker. Und die Produkte halten eine gefühlte Ewigkeit…

Was sind eure Tipps für eine kleine Auszeit als Mama? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Über euer Like meiner Facebook Seite Mama&Co würde ich mich sehr freuen! Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert.

*Die Abbildungen der Produkte enthalten einen Affiliate Link, der euch direkt mit Amazon verbindet. Solltet ihr dort Artikel bestellen, wird Mama & Co mit einem kleinen Anteil am Umsatz beteiligt. Für euch entstehen keinerlei Mehrkosten. Natürlich könnt ihr sämtliche Produkte auch im örtlichen Handel oder anderweitig kaufen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.