Good Life Resort Riederalm

Schlemmen, spielen, sportlich sein: Familienurlaub in der Riederalm

Anzeige Ein 4****S Hotel, das entspannten Familienurlaub ohne Kinderclub verspricht, dazu exquisite Kulinarik und ausgedehnte Wellness-Möglichkeiten für groß und klein in hervorragender Lage – kann das funktionieren? Zusammen mit drei meiner vier Kinder habe ich mich auf den Weg nach Leogang gemacht, um dort das Good Life Resort Riederalm zu besuchen. Warum ich die acht Stunden Autofahrt aus Berlin immer wieder auf mich nehmen würde, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Das Good Life Resort Riederalm war mir schon bei meinen vorigen Besuchen im schönen Örtchen Leogang aufgefallen. Warum? Weil die Lage einfach unschlagbar gut ist. Im Winter blickt man aus der Gondel auf den gemütlich dampfenden Außenpool direkt an der Skipiste, im Sommer umgeben saftige Wiesen den riesigen Spiele-Außenbereich. Die Lage unmittelbar an der Talstation der Asitz Bergbahn ist einfach genial für Ski-in und Ski-out, sowie den direkten Einstieg zu ausgedehnten Bergtouren. Langweile kommt so zu keiner Jahreszeit auf.

Die Riederalm selbst umgibt eine gut 30-jährige Geschichte. Aufgebaut als Familienbetrieb wurde sie ständig erweitert, erneuert und modernisiert. Die Eigentümerfamilie Herbst arbeitet permanent daran, das Urlaubserlebnis für ihre Gäste weiter zu verbessern. So entstehen bis Ende August eine geräumige Familiensuite, zwei Spa-Suiten sowie drei neue Räume für Massage- und Kosmetikanwendungen. Tipp: Die Massage unbedingt bei Monika buchen. Die war wirklich super…

Wohnen: Das kleine Zuhause im Urlaub

Wir hatten das Glück die wirklich schöne Penthouse-Suite „Hohen Salzburg“ bewohnen zu dürfen. Sie punktet im obersten Geschoss mit etwa 4 Meter hohen Decken, einer grandiosen Aussicht und zwei getrennten Schlafräumen. Auf insgesamt 41qm plus großem Balkon erlebt man modernen Wohnkomfort, ausgestattet mit einem geräumigen Badezimmer und weiteren Annehmlichkeiten wie Holzfußboden, hochwertige Möbel, liebevolle Accessoires, WLAN, Safe und Minibar. Tipp: Die Penthouse-Suite kostet nur wenig mehr als die darunter liegende Familiensuite. Der geringe Aufpreis von etwa 10€ lohnt sich für den tollen Ausblick und die spektakuläre Deckenhöhe allemal.

Die Suite sowie viele der modernisierten Räume befindet sich im Haus Birnhorn. Insgesamt umfasst das Good Life Resort Riederalm drei Häuser, die miteinander verbunden sind. So erreicht der Gast auch im Winter den Wellness-Bereich ohne einen Spaziergang durch den Schnee. Im Haus Birnhorn befindet sich zudem das Restaurant (welches auch vom Haus Asitz zugänglich ist), sowie die Pinzgauer Wasserfestspiele. Das ist der Pool- und Wellnessbereich für die ganze Familie, während das Mountain Spa Birnhorn ausschließlich Erwachsenen vorbehalten ist. 

So viel unterschiedliche Wellness-Angebote in drei verschiedenen Häusern? Ja, unglaublich. Das ist auch einer der Gründe, warum die Riederalm für die ganze Familie von Kind über Mama und Papa bis hin zu Oma und Opa funktioniert: Jeder findet seinen Platz! Hier lohnt sich auch ein Blick auf die unterschiedlichen Zimmerkategorien, die individuell verschieden ausgestattet und möbliert sind. Da ist garantiert für jeden Geschmack und jedes (Wohn-)Bedürfnis das Passende dabei.

Wellness: Alle zusammen & Adults only

Lust auf Wasser-Action mit den Kids und danach einer Runde entspannen mit Blick auf die Berge? Kein Problem in der Riederalm! Die Pinzgauer Wasserfestspiele in der 4. Etage des Haus Birnhorn lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Die Wasserrutsche hat mich genauso begeistert wie meinen Nachwuchs und auch andere Eltern rutschten mit ihren Kids um die Wette. Das tolle an diesem „Wasserfall“ ist nämlich die Stoppuhr, die auf einem großen Monitor beim Auslauf angezeigt wird. Manchmal habe ich einfach nur auf meiner Sonnenliege gedöst, während meine Kinder 32,33,34,35…Mal gerutscht sind. Herrlich!

Wem der Trubel direkt am Pool zu groß ist, der kann sich in einen der wunderschönen Ruheräume zurückziehen. Dort ist es wirklich still und man kann die spektakuläre Bergkulisse vor den Panorama-Fenstern genießen. Andererseits ist man nie weit von den Kids entfernt, so dass diese sich immer sicher fühlen. Ein gut durchdachtes Konzept, das für uns als Familie prima funktioniert hat. Auch eine Dress-on Sauna befindet sich in den Pinzgauer Wasserfestspielen, in der man bei moderaten Temperaturen in Badebekleidung gemeinsam sitzen kann. Für die Kinder und mich war der Außenpool allerdings das größte Highlight, der mit seiner Länge von 20 Metern einen grandiosen Blick über den Leoganger Epic Bikepark, die Lifte und die umliegende Bergwelt bietet.

Riederalm Leogang Pool

 

Der Pool ist ganzjährig beheizt, enthält einen integrierten Liegebereich mit Sprudel und ist durch eine Glaswand mit dem Innenbereich verbunden. Die Tür öffnet automatisch, so dass wirklich 365 Tage im Jahr beide Bereiche genossen werden können. Für ruhesuchende Gäste, die dennoch nicht auf das Schwimmen in einem traumhaften Außenpool verzichten möchten, steht ein weiterer, ganz eigener Bereich zur Verfügung: Das Adults-only Mountain Spa mit dem Thermal-Heilwasser- Pool „THERMALeogang“.

In diesem 20 Meter langem Thermalpool, dessen Wasser eigens von Hotelchef Friedl Herbst aus St. Martin/ Lofer angeliefert wird, kann man sich bei einer Temperatur von rund 33° im Wasser treiben lassen und das atemberaubende Bergpanorama genießen. Schon der Indoor-Einstieg mit Schwimmschleuse nach draußen sieht so verlockend aus…

Good Life Resort Riederalm

 

Das Mountain Spa umfasst zudem eine 90° Panoramasauna und das Tauchbecken „Gletschereis“. Entspannen kann man sich oberhalb des Pools im Kristall-Relax-Cube mit duftendem Zirbenholz auf verschiedenen Relax-Liegen. Tipp: Bis ca. 15h hat man zumeist den Bereich fast für sich alleine. Ein ganz besonderes Gefühl!

Hotel Leogang Superior

Kulinarik: Die Genusswerkstatt

Fast jedes Top-Hotel wirbt mit seinen besonderen kulinarischen Genüssen. Von daher hatte ich mich auf die üppige 3/4 Verpflegung des Good Life Resorts Riederalm gefreut, aber keine Höhenflüge erwartet. Da lag ich offensichtlich falsch!

Juniorchef Andreas Herbst ist unlängst in den exquisiten Kreis der JRE (Jeunes Restaurateurs) aufgenommen worden und das hochverdient. Jedes Abendmenü war ein Genuss, jedes Stück Fleisch auf den Punkt gebraten und jede Beilage außergewöhnlich aufbereitet. Dabei verkünstelt er sein Angebot nicht, sondern bietet solide Gerichte von bester Qualität. Der Chefkoch und sein Team kennen ihre Zulieferer persönlich, sie beziehen fast alle Lebensmittel von regionalen Anbietern. Das schmeckt man.

Kulinarik Riederalm JRE                

Die hervorragende Qualität des Essens beginnt bereits beim umfangreichen Frühstücksangebot, für das man zum Glück bis fast 11h Zeit hat. Eigentlich bin ich nicht so ein Wurst-Fan zum Frühstück, doch bei hausgemachtem Bauernspeck und anderen Köstlichkeiten auf einer frischen, krossen Semmel konnte ich nicht widerstehen. Das Obstangebot reicht von der saftigen Erdbeere bis zur dunkelroten Kirsche und hat auch meine Kinder dazu animiert, ordentlich zuzugreifen. Dazu gibt es unzählige (glutenfreie) Müslisorten, verschiedene Joghurts, Käsespezialitäten und frisch zubereitete Eierspeisen. Der Cappuccino ist cremig und mild und der aufmerksame Service lässt mit seinem heißen Kakao-Angebot meine Zwillinge strahlen. Ihr Expertenurteil: Der leckerste Kakao überhaupt. Na gut, sie müssen es ja wissen.

Von 14-16.30h gibt es ein Jausen-Buffet mit herzhaften und süßen Speisen. Auch hier wird alles frisch zubereitet und mit Liebe präsentiert. Tipp: Am Mittwoch das Frühstück möglichst gering halten. Da gibt es nämlich die Kaiserschmarren-Jause, an der man sich unbedingt so richtig satt essen sollte!

Während die Kinder beim Frühstück und bei der Jause problemlos ihre Favoriten finden, ist das beim abendlichen Menü natürlich etwas schwieriger. Doch auch hier hat die Riederalm ihre jüngsten Gäste im Blick und bietet täglich ein Kindermenü mit zwei verschiedenen Hauptgängen plus Nachspeise zur Auswahl. Wer dennoch nicht fündig werden sollte, kann sich auch aus der Kinderkarte etwas aussuchen. Unsere Wünsche wurden stets erfüllt und meinen Kindern schmeckten alle warmen Gerichte, die aus der Genusswerkstatt kamen. Ein Highlight war hier der Hamburger vom Leoganger Jungrind, der mich fast mein eigenes Menü zur Seite schieben ließ. 

Der krönende Abschluss jedes Abendmenüs war der köstliche Nachtisch. Kreativ und abwechslungsreich, nicht zu süß und dabei mit besonderer Note. Immer wieder eine gelungene Überraschung, die mir stets ein zufriedenes Lächeln nach einem wundervollen Urlaubstag ins Gesicht zauberte.

Familienurlaub: Alle zusammen mit Raum für sich

In anderen Hotels habe ich die leidvolle Erfahrung gemacht, dass sich ein Abendmenü mit Kindern ganz schön in die Länge ziehen kann. Sie haben weder Lust noch Nerven, um sich an den kulinarischen Genüssen der Eltern zu erfreuen. Quengeleien und schlechte Stimmung sind dann oft die Folge. In der Riederalm hingegen konnte ich entspannt mein Essen genießen, während meine Kinder sich amüsierten. Denn direkt gegenüber des Restaurants befindet sich der Spielraum, der Kinder mit ganz unterschiedlichen Aktivitäten lockt.

Kinderclub Riederalm

Hier kann man an einer Wand klettern, rutschen, zusammen Playstation spielen und viele andere Dinge mit neu kennengelernten Freunden erleben. Dazu gibt es noch eine Soft-Play Arena mit Bällebad, die auch von kleineren Kindern gut genutzt werden kann. Egal ob körperliche Aktivität oder Gaming – der Spieleraum ist attraktiv für alle Kinder. Durch den überdachten Anschluss an das Restaurant können die Kinder hin- und herflitzen wie es ihnen gefällt. Stören tun sie auf diesem Weg niemanden und verbringen die Zeit zwischen den Menügängen fröhlich beim Spielen. Genial!

Spielplatz Riederalm         

Doch nicht nur der Spieleraum bietet Abwechslung und Unterhaltung, für die Kinder steht auch ein ausgedehnter Außenbereich zur Verfügung. Hier gibt es einen richtigen Verkehrspark mit Schildern und jeder Menge Fahrzeuge, mit denen die Kleinen durch die Gegend düsen. Drei Trampoline stehen für Luftsprünge bereit und ein riesiges Klettergerüst lädt zum Erklimmen ein. Zudem gibt es einen Erlebnisparcours mit ganz unterschiedlichen Spielgeräten, an denen die Kids ihre Fähigkeiten ausprobieren können. All das mit spektakulärem Ausblick auf die umliegenden Berge – das habe ich in der Form noch bei keinem anderen Hotel erlebt!

Fazit

Das Good Life Resort Riederalm ist ein ganz besonderes Hotel mit Gespür für all seine Gäste. Familien sind herzlich willkommen und werden von der Eigentümerfamilie, die selber Kinder und Enkelkinder hat, mit einem wirklich riesigem Angebot verwöhnt. Man spürt, dass in diesem Haus mit seiner 30-jährigen Geschichte viel Herzblut und persönliches Engagement stecken. Die Riederalm ist ein Ort zum Ankommen, Runterkommen, Wohlfühlen und Auftanken. 

Sie bietet ihren Gästen ein wohliges Cocoon, in das sie sich fallen lassen können. Sie inspiriert zu neuen Aktivitäten, die man als Familie so vielleicht noch nicht wahrgenommen hat. Sie gibt Impulse für kleine und große Gäste, durch die sich jeder in seinen Bedürfnissen gesehen fühlt. Wer einmal dort war, der wird ihren Nachhall noch lange danach Zuhause spüren. Verbunden mit wunderschönen Erinnerungen und dem Gefühl einen Ort gefunden zu haben, an den man immer gerne zurückkehren möchte. 

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen