Familienleben

Lieblingsbücher für Dreijährige ~ 5 persönliche Empfehlungen

März 17, 2019

Beitrag enthält Affiliate Links* Seit ich klein bin liebe ich Bücher. Sobald ich lesen konnte bin ich in ihre Welten eingetaucht, habe mit den Fünf Freunden Abenteuer erlebt und bin mit Bille und Zottel ausgeritten. Kein Film konnte in mir die Bilder hervorrufen, die meine Lieblingsbücher in mir zum Leben erweckten.

Als Mutter habe ich alle meine Kinder früh an Bücher herangeführt. Natürlich möchte ich auch ihnen den Schlüssel zu all den phantastischen Lesewelten geben, die es mittlerweile auf dem Büchermarkt gibt. Und von meinem Blickwinkel als Lehrerin hat Vorlesen ohnehin einen so hohen Stellenwert für künftige (schulische) Kompetenzen, dass bei uns kein Tag ohne Geschichte vergeht.

Dabei besteht die Kunst hauptsächlich darin, wirklich schöne Bücher auszuwählen. Das Angebot ist riesengroß und sehr leicht lässt man sich zu Käufen verleiten, die sich letztlich nicht lohnen. Das Buch wird nur einmal angeguckt und bleibt dann in der Ecke liegen. Schade drum. Und umso wertvoller, wenn man ein paar echte Lieblingsbücher im Schrank stehen hat.

Darum möchte ich euch gerne die Top 5 Bücher meiner dreijährigen Zwillingsmädchen vorstellen, an die sie wirklich ihr Herz verloren haben. Bücher, die sie teilweise schon seit ihrem zweiten Lebensjahr besitzen und die sie sicherlich noch länger begleiten werden. Von daher ist die Altersangabe nur ein grober Richtwert und sollte flexibel betrachtet werden.

1. Welches Pferd heißt Gerd?

Ein wunderbar illustriertes Buch, das die Lachmuskeln von Kindern und Eltern strapaziert. Viel Text enthält es nicht, aber die vielen Bilder bieten unzählige Möglichkeiten zum Erzählen: Von tanzenden Schweinchen und singende Quallen, von Bären am Grill und einem Mops als Ballerina. Obwohl uns dieses Buch schon seit einem Jahr begleitet, entdecken wir immer wieder neue witzige Szenen. Eine echte Kinderbuchperle, die sich sowohl zum alleinigen Anschauen, als auch für eine gemütliche Kuschelzeit eignet.

2. Gute Nacht Gorilla

Gleich noch ein Buch mit sehr wenig Text, dafür aber mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Man begleitet den frechen Schimpansen, der dem Zoowärter bei der Abendrunde die Schlüssel klaut und damit all seine tierischen Freunde befreit. Nach einigen Irrungen und Wirrungen liegen letztlich dann alle friedlich im Bett und schlummern selig ein. Die stimmungsvollen Bilder sind absolut selbsterklärend und so liegt einem die Geschichte auch ohne Text auf der Zunge. Meine Kleinen können sie mittlerweile schon selber sprechen, so oft haben wir das Buch gemeinsam angeschaut…

3. Das Sternenpony

Was seht ihr vor eurem geistigen Auge, wenn ihr den Titel lest? Meine Vorstellung von einem Sternenpony wird in diesem Buch absolut erfüllt: Es ist weiß, zart, kann fliegen und hat eine Glitzermähne. All das aber nicht kitschig rosarot, sondern eingebettet in eine Geschichte rund um Mut und Zuversicht. Besonders toll an diesem Buch ist die Haptik, das heißt man kann das Sternenpony wirklich anfassen. Meine Minis sind immer wieder aufs Neue fasziniert, auch wenn wir dieses Buch aufgrund des langen Textes meistens auf mehrere Tage aufteilen.

4. Die schönsten Märchenklassiker

Keine Frage, von Märchen geht einfach eine besondere Faszination aus. Die Geschichten von Gut und Böse sind auch für die Kleinsten interessant, sofern sie altersgerecht aufbereitet sind. Dieses Buch gefällt mir besonders gut, weil die Bilder den Text wunderbar unterstützen, ohne dabei zu gruselig zu sein. Die Märchen sind zudem klassisch, aber nicht ausschließlich von den Gebrüdern Grimm. Die schönsten Märchenklassiker war ein Taufgeschenk einer Patentante und ein wirklicher Volltreffer. Unsere Oma liest dieses Buch häufig vor und meine beiden spitzen jedes Mal wieder gespannt ihre Ohren.

5. Was ist Was Junior – Dinosaurier

Zusammen mit den Kindern des Buches durchstreift man einen Park voller Dinosaurier-Figuren. Dabei gibt es durch die tollen Klappen unheimlich viel zu entdecken, zu bestaunen und zu lernen. Meine beiden lieben Dinosaurier und sind mittlerweile Experten beim Benennen von Fleisch- und Pflanzenfressern. Die Illustrationen sind naturgetreu und stellen verschiedene Lebensbereiche der unterschiedlichen Dinos dar – spannend, aber nicht reißerisch. Laut Einband ist dieses lehrreiche Buch erst für Kinder ab vier Jahren geeignet. Meine Zwillinge lieben es, seitdem es zu ihrem dritten Geburtstag auf dem Geschenketisch lag. Und während Mama vorliest, wird immer wieder hinter jede Klappe geguckt…

Welches sind eure Lieblingsbücher für Kinder von 2-4 Jahren? Ich freue mich über eure Vorschläge und ergänze meine Liste sehr gerne!

Über euer Like meiner Facebook Seite Mama&Co würde ich mich sehr freuen! Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert.

 

*Die Abbildungen der Bücher enthalten einen Affiliate Link, der euch direkt mit Amazon verbindet. Solltet ihr dort Artikel bestellen, wird Mama & Co mit einem kleinen Anteil am Umsatz beteiligt. Für euch entstehen keinerlei Mehrkosten. Natürlich könnt ihr sämtliche Produkte auch im örtlichen Handel oder anderweitig kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.