Puradies Leogang

Skiurlaub im PURADIES: Ein Design-Traum in Leogangs direkter Pistenlage

*Eine Woche Skifahren in den Weiten des Skicircus Saalbach Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn – ein Traum! Wenn man dann noch ein Hotel gefunden hat, das Perfektes Ski in-Ski out, Top Design und Kinderglück bietet, dann ist man wirklich am richtigen Örtchen angekommen: Dann ist man im PURADIES.

Das Hotel grüßt seine Gäste bereits ab der Hauptstraße mit großen wehenden Fahnen. So kann man die schmale Straße, die direkt zur traumhaften Alleinlage des Hotels am Berg führt, garantiert nicht übersehen. Vor dem Haus angekommen muss man sich erstmal auf dem Absatz umdrehen und das wunderschöne 360* Panorama genießen: Eingebettet in sanft auslaufende Pistenhänge, steile Berggipfel und einem weiten Blick über das Tal strahlt das PURADIES in all seiner architektonischen Schönheit.

Es ist groß, beeindruckend und auf seine Weise imposant. Dennoch wirkt es durch die Kombination riesiger Fensterflächen und heimischer Hölzer harmonisch in seine Umwelt eingefügt. Man merkt, dass sich die Eigentümerfamilie viele Gedanken um ihr Haus gemacht hat, bevor das Konzept von einem Architekten ausgearbeitet wurde und es schließlich 2016 eröffnete. Der positive Eindruck setzt sich auch im Eingangsbereich fort, wobei dort natürlich sofort die spektakuläre Bar Freiraum ins Auge fällt.

Bar Freiraum Puradies

Ein freundliches Rezeptionsteam erledigt den Check-in im Handumdrehen und nach einem Welcome-Drink geht es auch gleich auf unser Zimmer, welches erfreulicherweise bereits um 12.30h bezugsfertig ist.

Wohnen im PURADIES

Als Familie mit vier Kindern benötigen wir dementsprechend viel Platz, weshalb wir uns für eine Familien-Suite entschieden haben. Diese bietet mit 55qm und zwei Zimmern eine ausreichende Wohnfläche und entpuppt sich zudem als echtes Platzwunder.

Auch hier macht sich die gute Planung bemerkbar: Es gibt überall Stauraum, so dass unser gesamtes Gepäck inklusive der Skikleidung für den Rest der Woche unsichtbar hinter dezenten (Einbau-)Schranktüren verschwindet. Schön, wenn man nicht dauernd über irgendetwas stolpern muss. Auch das Badezimmer ist so groß, dass sich problemlos zwei Personen gleichzeitig darin aufhalten und an separaten Waschtischen fertig machen können. Die Toilette ist getrennt vom Bad, was mögliche Stauzeiten im Bad zusätzlich minimiert.

        

Das Elternschlafzimmer verfügt über ein bequemes Doppelbett, Sitzecke, Schrank und Flatscreen TV. Mit seinen großen Panoramatüren, die sich direkt zum riesigen und wunderschönen Balkon hin öffnen, bietet es einen spektakulären Ausblick auf die umliegende Bergwelt.

Das Kinderzimmer ist möbliert mit einem Etagenbett und zwei separaten Sofas. Das Etagenbett weckte bei all meinen Kindern große Begehrlichkeiten. So gemütlich sah es aus, wunderbar eingebaut mit den gleichen Hölzern, die auch im Rest des Appartements verwendet wurden. Dazu noch individuelle Leselampen und eine Treppe mit kleinen Stufen, die zum oberen Bett führten. Letztlich schnappten sich meine beiden großen Kinder das Etagenbett, während die Kleinen auf aufgebetteten Schlafsofas sanft entschlummerten. Sofern weniger Kinder in diesem Zimmer wohnen, können die Schlafsofas auch als zusätzliche Sitz- und Kuschelgelegenheit genutzt werden. Unsere Familien-Suite ist daher auch interessant für Familien, die Wert auf getrennte Schlafzimmer legen.

Restaurant und Kulinarik

Das PURADIES ist rund um den ursprünglichen Embachhof entstanden. Dieser alte Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert wurde in das neue Hotel integriert. So kommt es, dass sich das Restaurant des PURADIES über mehrere sehr individuelle Räume erstreckt. Die niedrigen Decken, hölzernen Verkleidungen und originalen Fenster des Embachhofes bieten daher einen ganz anderen Charakter, als die neu konzipierten Räume. Diese sind gläsern, hell und modern gestaltet ohne dabei kühl zu wirken. Holz und warme Farben z.B. bei der Beleuchtung sorgen auch hier für eine gemütliche Atmosphäre, in der man gerne die Halbpension einnimmt.

Puradies Viola

Für Frühstück und Abendessen bekommt man vom Restaurantleiter einen festen Platz zugewiesen. Die nachmittägliche Jause von 14-16.30h kann man an einem Tisch nach Wahl einnehmen. Das Frühstück bietet alles, was man sich für einen gelungenen Start in den Tag wünscht: Ein großes Buffet mit kalten und warmen Leckereien, häufig direkt aus der Region. Köstliche Tees aus der Chiemgauer Biotheque Manufaktur, sämtliche Kaffeespezialitäten, unzählige Brötchensorten, frisches Obst, Joghurt und so weiter und so fort. Wem das nicht reicht, der kann sich beim freundlichen Kellner weitere Eierspeisen oder Pancakes bestellen. Das würde ich übrigens dringend empfehlen, denn die Pancakes sind einfach nur lecker – und da spreche ich nicht im Namen der Kinder 😊

Das Abendessen umfasst 5 Gänge, die man jeden Abend aus mehreren Alternativen wählen kann. Egal ob Fleischliebhaber (der Hirsch war ein Traum!), Vegetarier oder Fisch-Fan, für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei. Das Abendessen beginnt mit einer Auswahl an Salaten und Antipasti vom Buffet, gefolgt von einer servierten Vorspeise und einer Suppe. Der Hauptgang wird nach Wunsch des Gastes in der Küche abgerufen, so dass man das Timing als Gast selber ein bisschen in der Hand hat. Mir persönlich ist das wichtig, denn wer mit vier Kindern im Restaurant sitzt weiß, wie ungeduldig die kleinen Gäste manchmal werden können. Und dann kann man auch als Erwachsener sein Essen nicht mehr genießen.

Apropos Kinder: Für sie gibt es abends ein eigenes Buffet. Dort finden sich diverse warme Gerichte zur Auswahl, die eine gute Mischung aus Kindergeschmack und ausgewogener Ernährung bieten. Sollte sich tatsächlich einmal nichts Passendes für den Nachwuchs anbieten, so war das Restaurant Team auch hier entgegenkommend. Leckere Schnitzel und knusprige Pommes wurden kurzerhand für uns angerichtet, als meine Kinder mit großen Augen danach fragten. Nicht selbstverständlich für ein Küchenteam, das zu abendlichen Stoßzeiten mehr als gut beschäftigt ist.
Während die Eltern ihren kunstvoll angerichteten Nachtisch genießen, können die Kinder entweder einen Kindernachtisch naschen, oder Eis bestellen. Bei uns gab es keinen Abend ohne diverse Kugeln Schoko- und Vanilleeis, die unser Familiendinner immer wohlig abrundeten.

TIPP: Von Mittwoch bis Sonntag öffnet das Spezialitätenrestaurant ESS:ENZ seine Türen. Nach Voranmeldung kann man dort in besonderem Ambiente österreichische Spezialitäten und hausgemachte Köstlichkeiten genießen.

Der Kinderclub im PURADIES

Das ansprechende Design des PURADIES erstreckt sich auch über das große Kinderspielzimmer mit Kinderclub. Auf über 150 hellen und offen gestalteten Quadratmetern können sich Kinder und Jugendliche nach Herzenslust austoben. Gut gefallen hat mir, dass das Spielzimmer besonders viele Bewegungsanlässe wie z.B. große Kletterwände und Wackelboards bereithält. Für jüngere Kinder gibt es kuschelige Ecken zum Lesen oder gemeinsamen Spielen, ältere Kinder können sich über Flipperautomaten, Dart und Poolbillard freuen. Da die Fläche so groß ist, kommen sich Groß und Klein nicht in die Quere.

Skihotel Kinderclub    puradies

Das Kinderspielzimmer wird Mo-Sa von ab 10 Uhr von einer sehr freundlichen Erzieherin betreut. Sowohl vormittags als auch nachmittags gibt es unterschiedliche Programmpunkte, die kleine Highlights für die Kinder sind. Dabei kann es sich mal um den Gang zum hoteleigenen Bio-Bauernhof handeln, ein anderes Mal werden kleine Kunstwerke gebastelt und immer mittwochs gibt es einen Kino-Nachmittag. Langeweile Fehlanzeige!
Meine Kinder haben sich im Kinderclub des PURADIES sehr wohl gefühlt und konnten es nach der Skischule gar nicht erwarten, endlich dort spielen zu können. Da war ihre Müdigkeit dann auch wieder wie weggeblasen. Zwar endet die Kinderbetreuung zu Beginn des Abendessens um 18Uhr, doch der Raum bleibt weiterhin geöffnet und steht dann ohne Aufsicht zur Verfügung. Eine gute Möglichkeit, wenn die Kinder zu unruhig am Tisch werden oder sich einfach ein neues Malblatt holen möchten.

Der Bio-Bauernhof

Wer mit Kindern ins PURADIES reist, darf sich einen Besuch auf dem hoteleigenen Bio-Bauernhof nicht entgehen lassen. Ein kurzer Fußweg vorbei an einem großartigen Abenteuerspielplatz führt zum hölzernen Stall, aus dem bereits der Geruch der Tiere weht. Hier gibt es Kühe, Schafe, Zwergschweine, Hühner, Häschen und einen stattlichen Widder. Ihre Stallungen darf man betreten und die Tierchen sind tatsächlich so freundlich, dass sich meine vier Kinder überhaupt nicht mehr von ihnen trennen wollten.

    

Neben dieser außergewöhnlichen Nähe zu den Stallbewohnern bietet das PURADIES eine weitere Besonderheit, welche Kindern den Wert der Tiere für uns Menschen nahebringt: Die von den Hühnern gelegten Eier dürfen von den Kindern eingesammelt und an die Rezeption gebracht werden. Dort werden sie mit der Zimmernummer und dem Zubereitungswunsch des Kindes versehen. Also: Morgen zwei Spiegeleier für Zimmer 123, Zimmer 456 bekommt zwei Rühreier mit Schnittlauch. Die Kinder erhalten ihre ganz eigens gesammelten Eier am nächsten Morgen frisch auf den Tisch. Eine besondere Erfahrung für meine Stadtkinder, die sonst ihre Eier nur aus dem Regal des Supermarktes beziehen.

Das Badhaus „Innere Mitte“

Um Missverständnissen vorzubeugen: Es gibt kein Bad im Badhaus. Einen Pool sucht man im PURADIES vergeblich. Für uns eine ganz neue Urlaubserfahrung, denn in anderen Skiurlauben hatten wir als Familie nachmittags immer einige Zeit am Hotelpool verbracht. Tatsächlich hat er uns in dieser Woche allerdings nicht gefehlt. Die Kinder waren glücklich im Kinderclub und für Gäste ab 16 Jahren gibt es das Badhaus. Das ist für alle Sauna-Freunde und Ruhesuchende einfach ein Traum.

Wellness Hotel Leogang

Vier Themensaunen, Infrarotkabinen und Erlebnisduschen stehen den Gästen des PURADIES im Badhaus zur Verfügung. Auch dieses Gebäude besticht durch sein einzigartiges Design. Die schweren Holzbalken bekommen durch die Höhe der Räume eine gewisse Leichtigkeit, große Fensterflächen in den beiden oberen Geschossen ermöglichen einen ungestörten Blick in die Weite der umliegenden Landschaft.

Obwohl ich selber kein Sauna-Fan bin, habe ich diese als absolut spektakulär empfunden. Teilweise habe ich mich einfach für ein paar Minuten in verschiedene Saunen gesetzt, um die Atmosphäre und den Blick in die weiße Landschaft zu genießen. Das Badhaus ermöglicht durch seine Bauweise ein spektakuläres 360* Panorama, an dem man sich einfach nicht satt sehen kann. Dampfend in der Sauna zu sitzen und dabei dem Schneetreiben vor dem Panorama-Fenster zuzusehen ist ein Erlebnis, das Körper und Seele gleichermaßen guttut.

Sauna Badhaus Puradies  Reiseblog Reiseblogger

Drei große Ruheräume ermöglichen individuellen Platz zum Ausruhen. Obwohl ich meistens zu typischen Besuchszeiten (16-18Uhr nach dem Skifahren) im Badhaus war, habe ich es nie allzu voll angetroffen. Die Gäste verteilen sich problemlos auf den unteren Saunabereich und die oberen beiden Etagen. Dort kann man die Zeit wunderbar vergessen und den Blick einfach nur rundum schweifen lassen. Innen wunderschön, außen spektakulär – eine absolut gelungene Kombination.

Ski in – Ski out

Jedes Zimmer des PURADIES verfügt über einen eigenen Skispind. Da wir eine Suite für 6 Personen hatten, war unser Spind dann auch doppelt so groß wie andere. Im Spind findet die komplette Ski-Ausrüstung vom Helm bis zum Skistock Platz. Die Skischuhe werden auf beheizte Stäbe gesteckt, so dass sie über Nacht trocknen und am nächsten Morgen kuschelwarm angezogen werden können.

Skihotel Hotel Piste Österreich Berglage

Der Einstieg zur Piste befindet sich direkt oberhalb des Hotels. Ein kurzer Weg muss zu Fuß bergauf gemeistert werden, bevor man seine Skier anschnallen und direkt bis zur Steinbergbahn abfahren kann. Der Rückweg führt umso leichter über die Skiroute 208 direkt vor die Haustür des PURADIES. Herrlich, wenn es vom Abschnallen der Skier bis zu einem Après Ski Drink in der Bar Freiraum nur wenige Meter sind.

Fazit

Wer ein Herz für Design, hochwertige Materialien, liebevolle Konzeption und edles Ambiente hat, der wird das PURADIES lieben. Es erfüllt hohe Gastansprüche, ohne dabei überkandidelt zu sein. Die Eigentümer-Familie darf sich selber über einen großen Kindersegen freuen und das merkt man ihrem Umgang mit den kleinsten Gästen auch an. Kinder sind im PURADIES willkommen und werden als lebhafte Ergänzung des Ambientes geschätzt, nicht nur als Anhängsel der Eltern.

Das PURADIES ist ein Hotel, das tatsächlich für Pärchen genau so gut funktioniert wie für Familien. Durch die Größe der Anlage und die unterschiedliche Lage der Zimmerkategorien gibt es für jedes Urlaubsmodell das richtige Angebot. Man merkt dem PURADIES an, dass es mit viel Herzblut von der Eigentümerfamilie geführt wird. So ist es persönlich, ohne aufdringlich zu sein. Es ist empfangend ohne vereinnahmend zu sein. Und es klingt auch dann noch nach, wenn der Urlaub schon einige Zeit zurück liegt.

Ein echtes PURADIES eben.

Habt ihr Fragen rund um das PURADIES oder das schöne Örtchen Leogang? Stellt sie mir gerne direkt in den Kommentaren 🙂

*In Sachen Transparenz: Der Aufenthalt vor Ort erfolgte im Rahmen einer Pressereise (deshalb Werbung). Mein Text spiegelt ausschließlich meine persönlichen Eindrücke wider. Ich empfehle nur Hotels, die ich für Familien geeignet finde und die ich auch meinen Freundinnen ans Herz legen würde.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen