Großfamilie Skiurlaub Gradonna Zwillinge

Urlaub mit der Großfamilie: Mehr Erlebnis als Entspannung

Juhu, bald ist es wieder so weit: Es geht ab in den Urlaub! Eine Woche Schnee, Ski und Spaß warten auf meine Großfamilie. Unsere Urlaubstage werden prall gefüllt sein mit leckeren Germknödeln, weißen Berghängen und einer tollen Pferdekutschenfahrt. Viele tolle Erlebnisse, auf die ich mich schon sehr freue. Und trotzdem freue ich mich auch jetzt schon auf die Ruhe des Alltags, die nach diesem Urlaub wieder eintreten wird.

Ich liebe es, zu verreisen. Habt ihr euch mal in meiner Kategorie Reisen umgeschaut? Allein im letzten Jahr haben wir sechs so viel von der Welt gesehen, das ist schon wirklich toll. Natürlich liebe ich auch meine Großfamilie, denn ohne meine vier Kids wäre mein Leben um einiges ärmer an Action, Aufregung und ganz viel Gefühl.

Was ich nicht liebe ist Kofferpacken. Und dann noch für den Skiurlaub, auweia! Das ist ein ewiges Gesuche zwischen Handschuhen, langer Unterwäsche und Skibrillen. Nie passt etwas zusammen und wenn doch, dann ist es zwei Nummern zu klein. Himmel hilf! Tut er leider nie, darum muss ich es alleine machen. Mit ein bisschen Humor geht das Packen und sortieren dann auch gleich viel leichter (hier gibt´s die kleine Packanleitung zum Mitlachen).

Wenn man dann endlich 8 Stunden Autofahrt mit Großfamilie überstanden hat, geht der Wahnsinn weiter. Die Kinder packen ihre Koffer innerhalb von 3 Minuten aus (klar, der Wurf in den Schrank dauert ja nicht so lange), wollen anschließend sofort ins Schwimmbad oder noch auf die Skipiste. Wo ist der Kinderclub, wer hat meine Mütze, wann gibt es Essen? Es tut so gut, sich nach der anstrengenden Fahrt ein wenig entspannen zu können…

Bei uns dauert es meistens zwei, drei Tage, bis sich alles eingespielt hat. Die Kids sind bis mittags in der Skischule (meine Erfahrungen mit Skikursen für dreijährige könnt ihr hier nachlesen) und dann verbringen wir den Rest des Tages gemeinsam. Das ist wunderschön, weil wir alle sechs zusammen sind und echte Qualitätszeit verbringen können. Es tut mir immer gut, meine Kinder entspannt miteinander zu erleben, beseelt von den schönen Erlebnissen, die sie als Geschwister erleben. Das tankt auch meine Akkus auf.

An gemeinsamen Erlebnissen als Großfamilie mangelt es uns in keinem Urlaub – egal, ob Winter oder Sommer. Mit der Entspannung ist es hingegen eine andere Sache. Als Mama sehne ich mich auch mal nach ein wenig Ruhe. Nach einem stressfreien Morgen, an dem ich in Ruhe frühstücken kann und danach nur mich für den Rest des Tages fertig machen muss. Mal keine Skiklamotten anziehen, mal nicht jeden kleinen Körper mit Sonnenmilch einreiben. Kleine Dinge, die mich durchatmen und den Urlaub damit zur Erholung werden lassen.

Das ist schwierig, nicht nur für mich als Mutter einer Großfamilie. Ich glaube jede Mama und jeder Papa kennt das Gefühl, dass Urlaub zwar ein tolles Erlebnis ist, aber für einen selber doch eher wenig Entspannung bereithält. Viel Familienzeit, wenig Erwachsenenzeit.

Trotzdem freue ich mich auf erlebnisreiche Tage mit meiner Rasselbande. Meine vierjährigen Zwillinge können es gar nicht erwarten, endlich wieder mit ihren Mini-Skiern Pizza und Pommes Spuren in den Schnee zu ziehen (Pizza heißt übrigens Schneeflug-fahren, Pommes parallel und schnell). Die Großen brennen darauf, endlich wieder mit Mama und Papa die Pisten hinab zu düsen und mittags gigantische Portionen an Kaiserschmarrn und Grillwürsteln zu vertilgen.
Es wird bestimmt ein schöner Urlaub. Und erholen kann ich mich ja danach, wenn uns der Alltag samt Kita und Schule wieder hat…

Wie empfindet ihr den Urlaub mit der ganzen Familie? Vielleicht habt ihr ja auch noch Tipps, wie ihr euch gemeinsam mit euren Kindern entspannt – die würden mich sehr interessieren! Und falls ihr wissen wollt, was wir alles in unserer Skiwoche erleben, dann schaut doch mal auf meinem Instagram Account von Mama&Co vorbei. Dort gibt es in den nächsten Tagen einiges von mir zu sehen.

Alles Liebe und bis bald, eure Viola

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen