Familienleben

Bei uns geht´s rund: Wenn die Salatschüssel zur Rennstrecke wird

Dezember 3, 2018

Anzeige & Verlosung Es ist passiert – wieder einmal. Mein Sohn ist infiziert und Achtung: Es ist ansteckend! Sein Virus heißt Fidget Runner von Revell Control und es hat sich in allen Farben des Regenbogens im Kinderzimmer ausgebreitet.

Mein armes Kind wird in unregelmäßigen Abständen von solchen Spielzeug-Attacken überfallen. Ihnen allen ist gemeinsam, dass das Objekt der Begierde nicht mehr aus der Hand gelegt wird. Egal ob beim Essen, den Hausaufgaben oder beim Zähneputzen – Spielen nonstop ist angesagt und Mamas wiederholte Aufforderungen und Bitten werden einfach ausgeblendet.

Kleiner Flitzer – großer Effekt

Nun also der neue Fidget Runner. War ja klar, möchte ich fast sagen. Dieser kleine Flitzer, der sich in rasanter Geschwindigkeit um sich selbst dreht und dabei noch die Farben wechselt hat ganz klar „Will haben!“ Potenzial. Es hätte mich sehr gewundert, wenn mein Söhnchen nicht an einem Test dieses neuen Revell Control Produkts interessiert gewesen wäre. Na dann los!

Der Fidget Runner wird im rundum sorglos Paket geliefert. Das USB-Kabel ist darin ebenso enthalten wie eine transparente Kunststoffkugel. In diesem Handkreisel kann der Runner seine wilden Runden drehen. Coole Idee: Mit dem Schlüsselanhänger kann man das gute Stück überall hin mitnehmen und verliert es nicht auf dem Weg zu seinem Freund in der Jackentasche, der Hosentasche, aus der Hand… glaubt mir, ich weiß wovon ich rede.

Also erstmal den Fidget Runner an das Ladekabel angeschlossen und kurz gewartet. Hmm, warten, och nö, denkt sich mein Junior und durchforstet derweil meine Schränke. Äh, was soll das, frage ich mich, als nur noch sein Hinterteil aus dem Küchenschrank hervorlugt.
Klarer Fall von Kinderlogik: Die mitgelieferte Kunststoffkugel ist gut – Mamas Salatschüssel noch besser.

Und so wird mein Küchenutensil kurzerhand zur Arena umfunktioniert. Nach wenigen Minuten ist der Fidget Runner auch schon aufgeladen und wird mit einem kleinen Hebel an der Unterseite eingeschaltet.

Hallo Rennauto!

Verrückt, was jetzt passiert: Der Fidget Runner düst so schnell los, dass mein Sohn nicht mal Zeit hat, um ihn in die Salatschüssel zu verfrachten! “Boah, Mama, der ist ja mega schnell!” Da muss ich meinem Sohn recht geben. Das Teilchen pest über den Boden in Rekordgeschwindigkeit und wechselt währenddessen sogar noch alle paar Sekunden die Farbe. Meinem Junior bleibt der Mund offen stehen, die geplante Salat-Arena muss erstmal warten.

Das coole am Runner ist, dass er nirgendwo stehen bleibt. Sobald er eine Wand berührt dreht er um und rast in eine andere Richtung davon. Sein Tempo drosselt er dabei nicht, die Farben ändern sich wie wild und mittlerweile sind auch meine anderen drei Kinder zum Staunen dazu gekommen. Wie gut, dass es momentan so früh dunkel wird, da macht die wilde bunte Fahrt gleich noch mehr Spaß, denn die Farbwechsel sind neben der hohen Geschwindigkeit wirklich ein Highlight!

Nach einigen Runden kreuz und quer wird der Fidget Runner dann doch noch eingefangen. Ab mit ihm in die Arena! Für noch mehr Action werden zwei weitere Exemplare in anderen Farben dazu gegeben und schon heulen die Motoren auf:

Auch mit den mitgelieferten Utensilien werden nun alle möglichen Stunts und Tricks ausprobiert. Da wird mit einem Stift gedreht, ein Parcour gebaut und diverse Bausteine der kleinen Schwestern zu einer Schanze aufgetürmt. Erstaunlich, was so ein kleines Spielzeug an Möglichkeiten bietet!

Am nächsten Tag wird “der coolste” Fidget Spinner am Schlüsselanhänger mit in die Schule genommen. Mein Sohnemann strahlt, als er wieder nach Hause kommt. Die Regenpausen konnte er optimal nutzen, um bei seinen Freunden mit seinem neuen Spielgerät Eindruck zu schinden. Und der Nikolaus hat nach diesem Vormittag bereits mehrere Geschenkewünsche von ebenfalls infizierten Jungen auf seinem Schreibtisch liegen…

Jetzt drücke ich euch und euren Süßen die Daumen, denn mit ein bisschen Glück könnt ihr diese 3 tollen Fidget Runner gewinnen:

Und das geht ganz einfach:
1. Schreibe mir direkt in das Kommentarfeld, wo dein Kind den Fidget Runner rumbrausen lassen würde.
2. Teilnahme nur mit Abgabe von einem Kommentar pro Person möglich.
3. Du erhältst ein Extra-Los, wenn du meiner Facebook Seite Mama & Co ein Like gibst.
4. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Adresse für den Versand bekommen darf. Nach erfolgtem Versand wird die Adresse unverzüglich gelöscht.
5. Am Gewinnspiel teilnehmen darf, wer über 18 Jahre alt ist und in Deutschland wohnt.
6. Dieses Gewinnspiel läuft vom 3.12.18 und endet am 14.12.18 um 18 Uhr. Die Gewinner werden am 15.12.18 per Los ermittelt und von mir per Mail benachrichtigt.
7. Der Gewinn wird von mir per Post verschickt. Für Verluste auf dem Versandweg wird keinerlei Haftung übernommen.
8. Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands versendet werden. Eine Auszahlung, Übertragung, sowie der Tausch eines Gewinns ist nicht möglich.
9. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
10. Keine Gewähr, Haftung, oder Barauszahlung des Gewinns.
11. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Only registered users can comment.

  1. Ich habe fünf Söhne und ich denke sie wären alle begeistert . Der Bericht hier liest sich super ! Ich versuche mal mein Glück und hoffe auf einen Gewinn.

  2. Jede Wette, das Teil fährt dann immer genau da, wo mein Fuß gerade aufsetzen möchte. Ich werde wohl eine Zeitlang durchs Haus schweben müssen. Geniales Gefährt und macht bestimmt viel Spaß.

  3. Das wäre echt der Hammer für meinen Sohn ich würde ihm damit gerne eine große freude machen.
    Ich denke als erstes würden wir es in unserer leeren holztonne ausprobieren
    Vielen Dank für die tolle Gewinnchance und den tollen blogeintrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.